PUBLIC VOICE Lab :: Digital Empowerment
  Solutions    Research    Hosting    Archive  
 
  PUBLIC VOICE LAB  
   About us   Co-op   Press & Events   Imprint   Contact    
Press & Events: :  Press Releases: :  Digital Empowerment
Digital Empowerment

Zum Verhńltnis der BŘrger zur digitalen Verwaltung. Eine Veranstaltung des PUBLIC VOICE Lab unter dem Schirm der Magistratsdirektion der Stadt Wien sowie des KDZ-Zentrum f├╝r Verwaltungsforschung am 16.5.2002.

16. Mai 2002

Eine zentrale Frage rund um die Einf├╝hrung von e-Government in der Stadtverwaltung und e-Democracy in der Kommunalpolitik ist jene der Aktivierung der B├╝rgerInnen.

Mit dieser Veranstaltung ziehen wir einerseits Bilanz ├╝ber die Zusammenarbeit von Forschungseinrichtungen mit dem Magistrat der Stadt Wien in einschl├Ągigen EU-Forschungsprojekten und geben andererseits Impulse f├╝r die konkrete Umsetzung von Anwendungen in unterschiedlichen Zielgruppen.

Leitfragen der Veranstaltung sind: Wie schaffen wir ideale Bedingungen zur Einbindung der B├╝rgerInnen in die "digitale Kommune"? Wie ist der Softwareentwicklungsprozess darauf abzustimmen? Welche begleitenden Massnahmen sind hierf├╝r notwendig? Und wie binden wir die Politik mit ein?

Die Vortragenden gaben im ersten Block einen ├ťberblick zur aktuellen Nachfrage nach e-Democracy Ans├Ątzen und Methoden (etwa Verh├Ąltnis 2:1 im Vergleich zu e-Government), wir erfuhren Methoden zum Benchmarking, lernten ein best-practice Beispiel kennen und wie man ein e-Participation Projekt richtig angeht, lernten die Rolle der Wissenschaft in einem technischen oder stadtplanerischen Gestaltungsprozess als quasi unabh├Ąngiger Vermittler kennen.

Im zweiten Block besannen wir uns auf die Optionen zur Weiterentwicklung eines demokratischen Umgangs im Spannungsfeld zwischen direkter und repr├Ąsentativer Demokratie (die letztlich immer die Entscheidung zur Umsetzung treffen soll), h├Ârten interessiert zu, wie die spezielle Zielgruppe der Jugendlichen angesprochen werden soll, lernten das Buergeranliegenmanegement der Stadt Wien als magistratsuebergreifendes technisches System kennen und wagten einen Blick ├╝ber die Grenzen, mit dem Vorschlag ein Zentrum in Wien zu etablieren, das sich der spannenden Frage annimmt, wie denn e-Democracy weiterentwickelt und umgesetzt werden kann.




Printversion




Foto von der Veranstaltung


Einladungsfolder von PUBLIC VOICE Lab [ca. 104.7 kB]
download file

Redaktioneller Pressetext auf pressetext.at